• 9 /
    28°C
    ,
    17. Jul. 2018
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Startsignal für Lauterer Kehrwoche auf Unicampus

Über 2.100 Freiwillige sorgen für Sauberkeit im Stadtgebiet

Kaiserslautern, 16.04.2018




Gaben zusammen mit Kehrbert das Startsignal: SK-Werkleiter Rainer Grüner und Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt mit Kurt Sendldorfer, stellvertretender Kanzler der TU Kaiserslautern (Mitte).
© Stadtbildpflege Kaiserslautern

An die Zangen, fertig, los! So lautete das Startsignal, mit der heute die diesjährige Lautrer Kehrwoche der Stadtbildpflege Kaiserslautern (SK), die bis zum 20. April dauern wird, offiziell eröffnet wurde. Bürgermeisterin Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt und SK-Werkleiter Rainer Grüner sorgten zusammen mit dem stellvertretenden Kanzler der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern, Kurt Sendldorfer, und dem Team des Nachhaltigkeitsbüros der TU Kaiserslautern für Sauberkeit auf dem Gelände des Unicampus. Kräftige Unterstützung bekamen sie dabei von den Beschäftigten, Studentinnen und Studenten der TU, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SK-Verwaltung sowie von Mitgliedern des SK-Werkausschusses und des SK-Bürgerbeirats. Mit dabei war auch das Maskottchen Kehrbert, das die Reinigungsaktion über den gesamten Zeitraum begleiten wird.


An der diesjährigen stadtweiten Müllsammelaktion beteiligen sich insgesamt  70 Gruppen mit rund 2.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den nächsten Tagen Grünflächen, Spielplätze, Schulwege und andere öffentliche Plätze von herumliegenden Abfällen befreien wollen. „Mit dieser Aktion erhoffen wir uns mehr Aufmerksamkeit und mehr Bewusstsein für eine saubere Stadt“, so die Bürgermeisterin, die von dem Engagement der teilnehmenden Gruppen begeistert ist und sich bei den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern bedankt. Zu diesen zählen nach SK-Werkleiter Rainer Grüner zum überwiegenden Teil Kindertagesstätten und Grundschulen, aber auch Vereine, Sportgruppen, Flüchtlingsunterkünfte und Privatbürger engagieren sich für ein attraktiveres und damit liebens- und lebenswertes Stadtbild.


Die meisten der angemeldeten Reinigungsgruppen haben spezielle Wunschorte, die sie gerne von Abfällen befreien möchten. Neben der Reinigung des Unicampus, die heute den offiziellen Auftakt der Lautrer Kehrwoche einläutete, wurden zeitgleich auch andere Stellen im Stadtgebiet wie rund um das Schulzentrum Süd, um den Vogelwoog und Blechhammer, um das Burggymnasium, um den Entenweiher in Siegelbach, am Davenportplatz, am Stockhausplatz oder im Stadtpark gesäubert. Am Ende der Woche wird die SK Bilanz ziehen und den gesammelten Abfall wiegen. Jede Gruppe erhält für die Teilnahme eine Urkunde und einen Sachpreis. Einzelne Kinder- und Jugendgruppen werden für besondere Leistungen prämiert.


Im Rahmen der Lautrer Kehrwoche weist Rainer Grüner auch auf die  Möglichkeit hin, sich durch die Übernahme von Pflegepatenschaften für kommunale Grünflächen, Bäume, Pflanzbeete, Baumscheiben oder Grünstreifen ganzjährig für die Natur und das Stadtbild  in der eigenen Nachbarschaft zu engagieren. Neben Unrat aufsammeln gehören hierzu auch gärtnerische Tätigkeiten. Interessierte finden auf der Homepage www.stadtbildpflege-kl.de weitere Informationen.

Gleich geht's los! © Stadtbildpflege Kaiserslautern

Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern