• 11 /
    16°C
    ,
    17. Jun 2019
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
100 Jahre Frauenwahlrecht

Veranstaltung mit Frauenministerin Anne Spiegel in der Burgherrenhalle

Kaiserslautern, 09.01.2019

Genau 100 Jahre, nachdem Frauen erstmals ihr aktives und passives Wahlrecht in Deutschland ausüben konnten, stellen sich Frauenministerin Anne Spiegel und Elke Hannack, stellvertretende Bundesvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), sowie Schriftstellerin und Drehbuchautorin Andrea Stoll (u. a. „Marie Curie“) die Frage „Was haben wir erreicht?“. Die Veranstaltung in der Burgherrenhalle in Kaiserslautern-Hohenecken, durchgeführt von den Gleichstellungsbeauftragten von Landkreis und Stadt Kaiserslautern, BPW Germany, Club Kaiserslautern e.V. sowie dem DGB Westpfalz, beginnt am Samstag, 19. Januar, um 10.30 Uhr.

Ministerin Anne Spiegel blickt in einer Festrede auf die Errungenschaften der vergangenen 100 Jahre zurück, ehe dann Elke Hannack die Gleichberechtigung der Frau aus Sicht der Gewerkschaften bewertet. Andrea Stoll, 2017 mit dem Deutschen Fernsehpreis für „Familienfest“ ausgezeichnet, mahnt in ihrem Vortrag: „Was einmal erkämpft ist, kann auch verloren gehen“. Im Anschluss findet eine Talkrunde zum Thema „Gleichstellung der Frau – Anspruch und Wirklichkeit“ statt, moderiert von Heike Thompson, BPW Germany, Club Kaiserslautern e.V.. Danach haben Interessierte die Möglichkeit, mit Akteurinnen der Gleichstellungspolitik ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen.

Die Veranstaltung ist öffentlich, es ist keine Voranmeldung notwendig.



Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern