• -6 /
    2°C
    ,
    23. Mär. 2019
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Amphibienwanderung hat eingesetzt

Stadt appelliert an Autofahrerinnen und Autofahrer

Kaiserslautern, 06.03.2019

Wie in jedem Jahr machen sich momentan wieder Frösche, Kröten und Molche auf den Weg aus den Winterquartieren zu ihren Laichgewässern. Oft müssen die Tiere dabei Straßen überqueren, was nicht selten tödlich endet. Zusammen mit Partnern wie dem Landesbetrieb Mobilität, dem NABU und BUND ergreift die Stadtverwaltung regelmäßig Maßnahmen, um die Verluste der wandernden Tiere im Stadtgebiet von Kaiserslautern zu mindern. So sind beispielsweise an der Lauterspring feste Schutzzäune für Amphibien installiert, die auf diese Weise Straßen unterqueren können. Während der Frühjahrswanderung werden zusätzlich mobile Schutzzäune aufgestellt, die mit großem Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Naturschutzverbände betreut werden.

Alle Autofahrerinnen und Autofahrer werden gebeten, gerade in den kommenden Wochen auf entsprechende Warnschilder und Geschwindigkeitsbegrenzungen zu achten und unbedingt auf die ehrenamtlichen Helfer Rücksicht zu nehmen.



Autor/in: Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern