Jazzbühne meets Joni Mitchell- Abgesagt - Kaiserslautern
ENGLISH
  • Wettericon
  • 1 /
    2°C

    28. Nov 2020

Jazzbühne meets Joni Mitchell- Abgesagt

Fr., 20.11.2020
20:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr

PDF

Ort

Über die Veranstaltung

im Rahmen von: Jazzbühne

20:00 Uhr Konzert, Fruchthalle

Martin Preiser, Klavier
Stefan Engelmann, Bass
Michael Lakatos, Schlagwerk
Gäste:
Svenja Hinzmann, Gesang
Thomas Girard, Saxophon

Ticket-Preis
16,00 Euro, ermäßigt 11,00 Euro
Tickets erhältlich an der Tourist-Information Kaiserslautern u. a.

Bild: © Jean M. Laffitau

Mitwirkende

Um mehr über die Mitwirkenden zu erfahren, klicken Sie bitte auf den Namen.

  • Martin Preiser - Klavier
  • Michael Lakatos - Schlagwerk
    Dr. Michael Lakatos erhielt klassischen Unterricht in Schlagwerk am Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt a. M. Er besuchte mehrere Jahre den Jazzunterricht bei Christoph Lauer und ging nach dem Studium der Biologie an die Hochschule für Moderne Künste in Arnheim (NL), um Schlagzeug zu studieren. Er wirkte bei zahlreichen Produktionen mit u. a. mit dem Landesjugend-Jazzorchester Hessen, HR-Bigband, Moody Blues Band und Love, Lies & Loneliness. Als bekannter Schlagzeuger, Percussionist und Vibraphonist spielt er in mehreren nationalen und internationalen Formationen, darunter momentan French Touch, Maria Palatine und dem Helmuth Engelhardt Quintett. Seit über 10 Jahren ist er Spiritus Rector und Schlagwerker der unikaten und ersten klimaneutralen Konzertreihe ‘Jazzbühne‘ in Kaiserslautern.

  • Stefan Engelmann - Bass
    Stefan Engelmann begann seine musikalische Laufbahn als Bassist in verschiedenen saarländischen Formationen, wie zum Beispiel dem Jugendjazzorchester des Saarlandes. Nach dem Studium am staatlichen Konservatorium von Luxemburg und durch die Mitarbeit an zahlreichen Musicals, wie z. B. der Europatournee des Musicals ‚Hair‘, verschiedenen Theater-, Fernseh-, Rundfunk- und Studioproduktionen, entwickelte er sich zu einem der gefragtesten Bassisten im südwestdeutschen Raum. Als E- und Kontrabassist umfasst sein Tätigkeitsfeld neben Jazz auch andere Stilistiken. Stefan Engelmann begleitet seit vielen Jahren Helmut Eisel, war zwei Jahre festes Mitglied des Michael Sagmeister Trios und arbeitet zurzeit mit zahlreichen Formationen im Bereich Jazz, Pop und Soul zusammen.

  • Svenja Hinzmann - Gesang
    Zweigleisig fahren lautet das Motto der Sängerin Svenja Hinzmann und schafft so den Spagat zwischen klassischem Gesang und Jazzgesang. In beiden Stilistiken auf hohem Niveau zu singen und ihre Genres zu beherrschen, das zeichnet die außergewöhnliche und sympathische Sängerin aus. Schon im Kindesalter zeigte sie ihre große Liebe zur Musik. Angefangen mit musikalischer Früherziehung lernte sie später Orgel spielen, dann Klavier. Ihr Talent zum Singen entdeckte man früh. So begann Svenja Hinzmann mit 16 Jahren eine klassische Gesangsausbildung bei Uwe Götz (Dozent der Hochschule für Musik Saarbrücken) sowie bei den beiden Opernsängerinnen Laurie Gibson und Barbara Gilbert. Etwas später begann sie dann im Jazzgesang eine Ausbildung zunächst bei Eva Mayerhofer (Dozentin der Hochschule für Musik und Tanz Köln), sowie in Workshops bei dem Pianisten Christoph Mudrich und der Jazzsängerin Anette von Eichel (Hochschule für Musik und Tanz in Köln). Im Anschluss an die private Ausbildung absolvierte sie ein Gesangstudium an der Hochschule für Musik Saar bei Anne Czichowsky und Prof. Ruth Ziesak, welches sie 2012 erfolgreich beendete. Schon immer war Svenja Hinzmann an allen Arten von Musik interessiert und hat sich in den unterschiedlichsten Formationen (Angefangen im Rock & Pop über Funk, Soul, Folk sowie auch Musical etc.) ausprobiert. Ihre große Liebe aber gilt der Klassik und dem Jazz. Als Solistin, aber auch mit Ihrem Jazzquartett „Odd One Out“ sowie die Zusammenarbeit mit der Künstlerin Anna Möntmann (Costume Performance Art) in Berlin pflegt sie eine rege Tätigkeit als Sängerin.

  • Thomas Girard - Saxophon

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03.11.2020 um 07:56 Uhr