• 4 /
    10°C

    18. Sep 2019
Kaiserslautern von oben
Lärmminderungsstudie 'Innenstadt West'

Im Rahmen der vorbereitenden Untersuchungen im Gebiet "Stadtteilerneuerung Innenstadt-West" wurde unter Anderem auch eine hohe Lärmbelastung zahlreicher Wohngebäude festgestellt. Als Hauptverursacher konnte der Straßenverkehr ermittelt werden, wobei am Rande des Gebiets die Eisenbahn sowie industrielle und gewerbliche Betriebe einwirken.

Zur Beurteilung der Geräuscheinwirkungen wurden im Rahmen einer vertiefenden Lärmkartierung zunächst die relevanten Geräuschquellen innerhalb des Gebiets und die Geräuschquellen, die von außerhalb auf das Gebiet einwirken, mit Lage und Quellstärke erfasst.

Auf der Basis der Lärmkartierungen wurde die Lärmbelastung der Bevölkerung und ihre räumliche Verteilung flächendeckend bewertet. Dabei hat sich gezeigt, dass entlang der Hauptverkehrsstraßen im Untersuchungsgebiet, vor allem der Königstraße, der Rudolf-Breitscheid-Straße, der Trippstadter Straße, der Pirmasenser Straße und des Straßenzugs Karcherstraße/Roonstraße, die höchsten Belastungen auftreten. Dabei unterscheiden sich die Belastungen zwischen den Straßenzügen nur geringfügig. Positiv auf die Gesamtbelastung wirkt sich die weitgehend geschlossene Bauweise aus, die nur in Teilbereichen Unterbrechungen (Baulücken, Öffnungen) aufweist. Dadurch sind in der Mehrzahl der Fälle nur die der Straße zugewandten Fassaden hoch belastet.

Die Untersuchung der Handlungsmöglichkeiten zur Lärmminderung hat aufgezeigt, dass im Straßenverkehr die Entlastungsmöglichkeiten durch die im Jahr 2006 eröffnete "Südtangente" ausgeschöpft worden sind. Besonders an der Pirmasenser Straße (Bereich Stadtpark) sind dadurch spürbare Verbesserungen erreicht worden. Weitere Maßnahmen im Straßennetz sind durch die Stadt Kaiserslautern derzeit nicht geplant und auch theoretisch nur in engen Grenzen möglich, da sich letztlich nur Belastungsverschiebungen erreichen ließen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Untersuchungsgebiet fast gleichmäßig dicht und mit ähnlichen Baustrukturen besiedelt ist.

Weil das Untersuchungsgebiet in seiner Grundstruktur geschlossen bebaut ist (sog. Blockrandbebauung), bestehen hervorragende Möglichkeiten, durch Schließung von Baulücken, kleine Abschirmbauwerke, Aufwertung der Blockinnenbereiche und bauliche Anpassung der Wohngebäude (Grundrisse und Außenhülle) deutliche Verbesserungen für die Bevölkerung zu erreichen. Im Rahmen der Lärmminderungsstudie wurden sowohl die bestehenden Baulücken und Bereiche geringer Bauhöhe als auch die Blockinnenbereiche eingehend analysiert. Die Umsetzung liegt nun in der Hand der privaten Grundstückseigentümer, kann aber ggf. im Rahmen einer Instandsetzung und Modernisierung der privaten Bausubstanz finanziell gefördert werden.

Einen Überblick über mögliche Lärmminderungsmaßnahmen im Bereich der Grundstücksnutzung, des Baulückenschlusses und der baulichen Anpassung von Wohngebäuden gibt Ihnen die folgende städtische Informationsbroschüre.

Die Lärmminderungsplanung für die Innenstadt West erfolgte in enger Abstimmung mit der stadtweiten Lärmkartierung der so genannten Hauptlärmquellen (Hauptverkehrsstraßen, Eisenbahnlinien), die bis Mitte 2008 durchgeführt wurde. Um die Lärmsituation im Gebiet möglichst vollständig zu erfassen, wurde die bauliche Situation genau erfasst; für alle öffentlichen Straßen des Gebiets wurden Verkehrszählungen bzw. Abschätzungen durchgeführt.

Über die Ergebnisse der Lärmkartierung in der Innenstadt West können Sie sich in den folgenden Lärmkarten informieren:

Die Ergebnisse der stadtweit durchgeführten Lärmkartierung der Hauptlärmquellen, unter Anderem der Pariser Straße und Teilen der Rudolf-Breitscheid-Straße, finden Sie auf den Seiten zum EU-Umgebungslärm:

Da der Fluglärm aufgrund seiner Besonderheiten nicht in der Lärmminderungsstudie "Innenstadt West" berücksichtigt wurde, verwiesen wir auch hier auf die weitergehenden Informationen zum Fluglärmmonitoring der Stadt Kaiserslautern.

 

 

 

Für Informationen zur Maßnahme "Innenstadt West" wenden Sie sich bitte an:

 

Referatsleiterin Stadtentwicklung:

Frau Ltd. Baudirektorin Elke Franzreb

Telefon: 0631 365-1611,

Rathaus, Raum 1301

 

Abteilungsleiter Stadtplanung:

Herrn Joachim Wilhelm

Telefon: 0631 365-2683,

Rathaus, Raum 1312

 

Frau Sybille Klein

Telefon: 0631 365-4394,

Rathaus, Raum 1311

 

Abwicklung Städtebauförderung

Herrn Diethard Bauer

Telefon: 0631 365-4652,

Rathaus, Raum 1125

 

 

Referatsleiterin Umweltschutz

Frau Frau Bettina Dech-Pschorn

Telefon: 0631 365-1152

Rathaus Nord, Lauterstraße 2, Raum A 211

 

Untere Immissionsschutzbehörde

Frau Sabine Gihr

Telefon: 0631 365-2273

Rathaus Nord, Lauterstraße 2, Raum A 208


Standort
Stadtentwicklung
Willy-Brandt-Platz 1
67653 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1611
  • 0631 365 - 1619
  • E-Mail
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Standort
Standort
Stadtentwicklung
Willy-Brandt-Platz 1
67653 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1611
  • 0631 365 - 1619
  • E-Mail
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr



Standort
Referat Umweltschutz
Lauterstraße 2
Rathaus Nord (Eingang Lauterstraße)
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1150
  • 0631 365 - 1159
  • E-Mail
  • Webseite
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr



Standort
Stadtentwicklung
Willy-Brandt-Platz 1
67653 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1611
  • 0631 365 - 1619
  • E-Mail
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Standort
Standort
Stadtentwicklung
Willy-Brandt-Platz 1
67653 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1611
  • 0631 365 - 1619
  • E-Mail
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr



Standort
Referat Umweltschutz
Lauterstraße 2
Rathaus Nord (Eingang Lauterstraße)
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1150
  • 0631 365 - 1159
  • E-Mail
  • Webseite
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr