• 11 /
    17°C
    ,
    16. Jul 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Alternierende Hemiplegie (AHC)
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Alternierende Hemiplegie im Kindesalter (AHC) ist eine seltene Krankheit - etwa 25 - 30 Fälle sind in Deutschland bekannt - deren charakteristischstes Symptom die wechselseitige zeitweilige Lähmung des Körpers ist.
Die Krankheit tritt zum ersten Mal vor dem Alter von 18 Monaten auf und kann sowohl Jungen als auch Mädchen betreffen.
Die Ursachen der Krankheit sind noch weitgehend ungeklärt. Aussagen über den Verlauf in höherem Alter und die Lebenserwartung sind mangels entsprechender Studien derzeit nicht möglich.


Symptome
Es tritt eine temporäre Halbseitenlähmung mit der Dauer von ein paar Minuten bis zu mehreren Tagen auf, die vorübergehend während dem Schlaf verschwindet. In Einzelfällen waren beide Körperhälften gelähmt.
Weitere mögliche Symptome sind Anfälle von Muskelverspannungen, anomale Augenbewegungen, krampfartige Anfälle von Atemnot, körperliche und geistige Entwicklungsverzögerung, zuweilen auch Migräne (nach dem 2. Lebensjahr), Bewegungsstörungen oder epileptische Anfälle.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
AHC-Deutschland e.V.
Karnapsweg 11

53332 Bornheim


Kontaktdaten
Telefon: 0 22 22 61 279

Internet: www.ahckids.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z