• 0 /
    5°C
    ,
    11. Dez. 2018
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Anfallskranke (Epilepsie)
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Epilepsie, im Deutschen Fallsucht oder auch Krampfleiden genannt, bezeichnet ein Krankheitsbild mit mindestens einem spontan auftretenden Krampfanfall, der nicht durch eine vorausgehende erkennbare Ursache (beispielsweise eine akute Entzündung, einen Stromschlag oder eine Vergiftung) hervorgerufen wurde. Ein solcher epileptischer Krampfanfall ist Folge anfallsartiger, synchroner Entladungen von Neuronengruppen im Gehirn, die zu plötzlichen unwillkürlichen, gleichbleibenden, immer wiederkehrenden Verhaltens- oder Befindensstörungen führen.
Pro Jahr tritt bei etwa 60 von 100.000 Kindern eine Epilepsie neu auf, im jungen und mittleren Erwachsenenalter sind etwa 40 von 100.000 Menschen pro Jahr neu betroffen, während die Häufigkeit im hohen Lebensalter ab 50 Jahren auf bis zu 140 von 100.000 Menschen im Jahr ansteigt


Symptome
Epilepsie tritt mit verschiedenen Erscheinungsformen und Stärke der Anfälle zu Tage.
Man kann folgende Unterteilungen machen:
- Anfälle mit kurzer Bewusstseinspause ohne Sturz, früher auch mit petit-mal bezeichnet
- Anfälle mit einzelnen oder unregelmäßig wiederholten Zuckungen einzelner Muskelgruppen
- Anfälle mit länger anhaltende rhythmische Zuckungen der Beugemuskeln
- Anfälle mit einer steifen, starren Verkrampfung der Skelettmuskulatur, die in der Regel den ganzen Körper oder große Teile davon erfasst
- der typische „große“ Anfall mit Bewusstseinsverlust, Sturz, Verkrampfung und anschließend rhythmischen Zuckungen beider Arme und Beine geht oft mit einem Biss in die Zunge einher
- Anfälle mit einem plötzliches Nachlassen der Muskelspannung mit großer Sturzgefahr und in vollem Bewusstsein

Folgende Begleiterscheinungen können bei einem Anfall außerdem auftreten: Pupillenstarre, Atemstillstand, Herzrasen, Blutdruckanstieg, Speichelfluss (auch mit Speichelschaumbildung vor dem Mund), Hautrötung, Blässe, Schwitzen, Einnässen.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Deutsche Epilepsievereinigung gem.e.V.
Zillestrasse 102

10585 Berlin


Kontaktdaten
Telefon: 030 34244-14

Fax: 030 34244-66

Internet: www.epilepsie.sh



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z