• 4 /
    6°C

    19. Nov 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Blasenfunktionsstörung
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Der Begriff Blasenfunktionsstörung (Blasendysfunktion) dient als Sammelbezeichnung für alle Störungen der Blasenfunktion, somit alle Harnspeicher- und Blasenentleerungsstörungen.
Eine Harninkontinenz bezeichnet den Verlust oder das Nichterlernen der Fähigkeit, Urin sicher in der Harnblase zu speichern und selbst Ort und Zeitpunkt der Entleerung zu bestimmen.
Der nicht unterdrückbare Harndrang führt zum Urinverlust, bevor die Toilette erreicht ist. Dies kann verschiedene Ursachen haben:
Sensorische Dranginkontinenz: Hier ist die Wahrnehmung der Blasenfüllung im Sinne eines vorzeitigen Füllungsgefühls, etwa durch eine Entzündung, durch Blasensteine oder Einengung, Verschluss der ableitenden Harnwege, gestört.

Motorische Dranginkontinenz: Hier sind die Nervenimpulse zur für die Entleerung zuständigen Harnblasenmuskulatur enthemmt, was zu einer vorzeitigen, manchmal krampfartigen Harnblasenmuskel-Kontraktion führt.


Symptome
Betroffene haben zum einen Probleme, das Wasser zu halten (Harninkontinenz), häufigen Harndrang und/oder Anfangsschwierigkeiten beim Wasserlassen (Harnverhalt).
Bei einer Belastungsinkontinenz löst der erhöhte Bauchinnendruck durch Belastung, Pressen aus den verschiedensten Gründen (Heben, Tragen, Treppensteigen, Lachen, Husten, Niesen) den mehr oder weniger ausgeprägten Harnverlust aus.

Die Überlaufinkontinenz entsteht durch eine ständig übervolle Harnblase infolge von Abflussstörungen. Da der Binnendruck schließlich den Verschlussdruck übertrifft, kommt es zum ständigen Harnträufeln.

Die Reflexinkontinenz entsteht durch eine Störung oder Zerstörung der vom Gehirn ausgehenden Hemmungsbahnen. Diese führen zu reflexartigen Harnblasenmuskel-Kontraktionen mit Harnabgang. Ein weiteres Problem besteht in der fehlenden Koordination der beteiligten Muskeln, so dass es häufig zur inkompletten Entleerung mit Restharn kommt.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V. - Geschäftsstelle
Friedrich-Ebert-Straße 124

34119 Kassel


Kontaktdaten
Telefon: 0561 780604

Fax: 0561 776770

Internet: www.kontinenz-gesellschaft.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG, Zimmer C 403
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG, Zimmer C 403
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z