• -6 /
    2°C
    ,
    23. Mär. 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Chronische mukokutane Candidiasis
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Die chronische mukokutane Candidiasis ist ein Oberbegriff für verschiedene, seltene Erkrankungen, denen gemeinsam ist, dass die Patienten an wiederkehrenden oder bleibenden (chronischen) Infektionen von Haut, Nägeln und Schleimhäuten durch eine bestimmte Pilzsorte, die Candida heißt, leiden. Zugrunde liegt den Pilzinfektionen eine Unfähigkeit des Immunsystems der Patienten, die Candidainfektionen effektiv zu bekämpfen.
Die ersten Symptome treten typischerweise im Kindes- oder frühen Erwachsenenalter auf, wobei die Pilzinfektionen meist das erste Symptom


Symptome
Die Pilzinfektionen mit Candida, vor allem so genannten Candida albicans - Pilzen bleiben in der Regel auf die Haut und Schleimhäute beschränkt. Typisch sind weißliche, ablösbare Beläge auf Lippen, Zunge und Mundhöhle, die durch die Pilze verursacht werden.
Neben der Pilzinfektionen treten bei den meisten Patienten verschiedene andere Störungen auf, vor allem Fehlfunktionen des endokrinen Systems (des Hormonhaushalts,) aber zum Teil auch Fehlbildungen von Hautanhangsorganen, wie Wimpern, Augenbrauen, Nägeln und Schweißdrüsen. Leberentzündungen kommen ebenfalls vor.



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Deutsche Selbsthilfe für angeborene Immundefekte (dsai) e.V.
Hochschatzen 5

83530 Schnaitsee


Kontaktdaten
Telefon: 0 80 74 81 64

Fax: 0 80 74 97 34

Internet: www.dsai.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z