• 4 /
    10°C

    18. Sep 2019
Hilfe mit Tradition<br> Kaiserslautern barrierefrei erleben
Endometriose
Informationen zur Krankheit / Behinderung
Beschreibung
Endometriose ist eine chronische, aber gutartige Erkrankung von Frauen.
Gewebe, ähnlich dem der Gebärmutterschleimhaut, tritt dabei im Unterleib auf und siedelt sich dort an den Eierstöcken, Eileitern, Darm, Blase oder dem Bauchfell an. In seltenen Fällen sind auch andere Organe betroffen, wie z. B. die Lunge.
In den meisten Fällen werden diese Endometrioseherde von den Hormonen des Monatszyklus beeinflusst. So können die Herde zyklisch wachsen und bluten.
Die Folge davon sind Entzündungsreaktionen, die Bildung von Zysten und die Entstehung von Vernarbungen und Verwachsungen.


Symptome
Die Symptome und Folgen sind vielfältig und können einzeln oder kombiniert auftreten.
Oft beschriebene Beschwerden und Symptome:
Bauch- und Rückenschmerzen, die oft auch in die Beine ausstrahlen, vor und während der Menstruation; starke und unregelmäßige Monatsblutungen; Schmerzen während und nach dem Geschlechtsverkehr; Schmerzen bei gynäkologischen Untersuchungen; Schmerzen während des Eisprungs; plötzliche Ohnmachtsanfälle im Zusammenhang mit Menstruationsschmerzen; Blasen- und Darmkrämpfe; Schmerzen bei Blasen- und Darmentleerung sowie bei Darmbewegungen; Zyklische Blutungen aus Blase oder Darm; Ungewollte Kinderlosigkeit



Vereine

Kontaktaufnahme mit dem Landes- oder Bundesverband
Verbandsadresse
Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V.
Bernhard-Göring-Straße 152

04277 Leipzig


Kontaktdaten
Telefon: 0341 306530-4

Fax: 0341 306530-3

Internet: www.endometriose-vereinigung.de



Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z
Standort
Beratungsstelle für Behinderte
Benzinoring 1
Rathaus Nord, Gebäude C, 4. OG
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2259
Krankheiten A-Z