• 20 /
    27°C

    25. Aug 2019
Verschiedene Instrumente auf einem Steinway & Sons - Flügel. Eine Violine, eine Viola und ein Saxophon sind aufgestellt.
Gründung der Musikschule

1971:
Kontaktaufnahme mit dem Kultusministerium über Früherziehungsprogramme mit dem Ziel, solche Kurse in Kaiserslautern aufzubauen.

Febr. 1974:
Gründung der „Interessengemeinschaft Jugendmusikschule Kaiserslautern“.

Okt./Nov. 1974:
Die SPD Stadtratsfraktion und CDU Kreistags- und Stadtratsfraktion sprechen sich für die Einrichtung einer Jugendmusikschule aus.

Dez. 1974:
Auf Veranlassung von Herrn Bürgermeister Baltfried Barthel wird eine „Rahmenvorstellung zur Errichtung einer Jugendmusikschule in der Stadt und im Landkreis Kaiserslautern“ erarbeitet.

12.03.1975:
Anfrage der drei Fraktionen SPD, CDU, FDP, wie weit die Vorbereitungen seien.

09.06.1975:
Alle drei Parteien bekennen sich im Rat für eine Musikschule.

28.07.1975:
Erstellung eines Entwurfes für die Satzung eines Zweckverbandes Musikschule.

06.01.1976:
Die CDU erinnert die Verwaltung, wie weit die Verhandlungen seien. Man erfährt: Der Landkreis gründet seine eigene Musikschule.

Febr. 1976:
Ausschreibung der Stelle eines Leiters für die „neu-zugründende Musikschule der Stadt Kaiserslautern“.

04.08.1976:
Die Bezirksregierung lehnt aus haushaltsrechtlichen Gründen die Gründung einer Musikschule ab. In einem Gespräch zwischen Bezirksregierung und Stadtvorstand am 25.01.1977 konnte jedoch eine Einigung gefunden werden.

01.10.1976:
Einstellung der Leiterin und Beginn der Vorarbeiten.

Jan. 1977:
Unterrichtsbeginn der Musikschule der Stadt Kaiserslautern.