• 9 /
    28°C
    ,
    17. Jul. 2018
Straßenverkehr in Kaiserslautern
Handyparken

Seit April 2018 können alle Autofahrerinnen und Autofahrer in Kaiserslautern das Angebot „Handyparken“ nutzen.

Handyparken in Kaiserslautern
Handyparken in Kaiserslautern © Stadt Kaiserslautern

Konnte bisher das Parken in der Innenstadt (innerhalb der Parkraumbewirtschaftung) ausschließlich nur über die Bezahlung am Parkscheinautomaten erfolgen, haben nun Autofahrerinnen und Autofahrer die Möglichkeit, ihre Parkgebühr auch über das Mobiltelefon zu bezahlen.

Dabei startet der Nutzende den Parkvorgang per App, Anruf oder SMS. Die Parkzeit kann ganz nach Bedarf beendet oder verlängert werden – hierbei ist jedoch die Höchstparkdauer in der Kernzone zu beachten. So entfallen Überzahlung und auch Verwarngelder wegen abgelaufener Tickets. Beim Handyparken kooperiert die Stadt mit Smartparking, einer bundesweit agierenden Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung.

Um das Handyparken zu nutzen, benötigt der Nutzende lediglich ein Mobiltelefon und eine spezielle App, die im jeweiligen Appstore zu finden ist. Als Anbieter stehen derzeit EasyPark, ParkNow, Trafficpass, moBiLET und Yellowbrick mit ihren jeweiligen Apps zur Auswahl, weitere folgen in Kürze. Die Apps unterscheiden sich in Verbreitung, Preis, Handhabung sowie insbesondere auch in den gebotenen Zusatzfunktionen. Einige Apps bieten auch ein Kartensystem, mit dem sich – zum Beispiel in einer fremden Stadt – das Auto leicht wieder finden lässt. Für welche App sich der Nutzende entscheidet, ist ihm überlassen. Wichtig: Alle funktionieren mit dem Handyparksystem in Kaiserslautern.

Egal, für welche App man sich entscheidet: Eine Zahlungsmethode muss in jedem Fall hinterlegt sein. Dem Nutzenden stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, möglich ist dabei auch die Abbuchung über die Mobilfunkrechnung. Die Systemanbieter des Handyparkens erheben von den Nutzenden neben den Parkgebühren ein geringfügiges Entgelt für die Nutzung des Systems. Manche der Apps bieten zusätzlich zur Abrechnung pro Parkvorgang auch eine Flatrate an, das heißt, der Nutzende bezahlt eine feste monatliche Gebühr und kann dafür das Handyparken so oft nutzen wie gewünscht.

Vor Ort am Parkplatz muss der Nutzende, der per Handy bezahlen möchte, zunächst den Standort seines Fahrzeuges angeben, sei es über die Standorterkennung des Mobilgeräts oder durch manuelle Eingabe in der App, per SMS oder telefonisch. In dem Onlinesystem, auf das auch die Mitarbeitenden des städtischen Ordnungsreferats Zugriff haben, erscheint dann das Kennzeichen mit dem angegebenen Parkbeginn auf dem jeweiligen Parkplatz.

Auf der Videoplattform Youtube ist ein von der KL.digital GmbH erstelltes Video mit Hinweisen zur Nutzung des Handyparkens veröffentlicht.

Zudem sind im nachfolgende verlinkten Flyer Informationen zum Handyparken zusammengestellt.

Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern