• Wettericon
  • 1 /
    9°C

    26. Feb 2021
KlimaFolgenDialog

Das Projekt KlimaFolgenDialog

Ziel des Projektes ist es, kommunale Wirtschaftsstandorte und die dort ansässigen kommunalen Akteure (Kommune als Gebietskörperschaft, ortsansässige Unternehmen, insbesondere KMU) für die Notwendigkeit einer frühzeitigen Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu sensibilisieren und die gemeinsame Entwickllung von innovativen Lösungsansätzen zu ermöglichen. Denn Klimawandel als "abstraktes globales Phänomen" beeinflusst im Endeffekt die Zukunftsfähigkeit kommunaler Wirtschaftsstandorte und erfordert daher den Aufbau lokaler Handlungskompetenzen. Im Leuchtturmprojekt "Kommunale Kompetenznetzwerke zur Anpassung der Wirtschaft an den Klimawandel" sollen nachhaltig wirksame Netzwerkstrukturen an drei kommunalen Wirtschaftsstandorten in Rheinland-Pfalz aufgebaut, die dabei erzielten Erkenntnisse und Erfahrungswerte für den Transfer zu anderen kommunalen Standorten aufgearbeitet und in geeigneter Form zur Verfügung gestellt werden. Der Fokus des Projektes liegt dabei explizit auf der Anpassung an die unausweichlichen Folgen des Klimawandels. Allerdings ist in diesem Kontext anzumerken, dass beide Sachverhalte, Klimaschutz und Klimawandelfolgenanpassung eng miteinander verknüpft sind. Werden beispielsweise von Unternehmen energieeffizientere Produktionsverfahren und Produkte als Reaktion auf durch Klimawandelfolgen induziert Steuerungsparameter des Marktes der Zivilgesellschaft oder der Politik entwickelt, trägt dies nicht nur zur Anpassung, sondern auch zum aktiven Klimaschutz bei.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages (Förderkennzeichen 03DAS060). Die Förderung ist Teil des Förderprogrammes "Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels" im Rahmen der deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS). Weitere Informationen zum Projekt und zur Förderung finden Sie unter www.klimafolgendialog.de

KlimaFolgenDialog in Kaiserslautern Informationsblatt

Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz

Das Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (kwis-rlp) ist ein öfffentlich zugängliches Web-Portal des Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrums für Klimawandelfolgen. Aus der Querschnittsaufgabe Datenmanagement, Information, Beratung und Fortbildung bietet das Portal einem breitem Publikum Informationen zu den Themen Klima, Klimawandel und Klimawandelfolgen in Rheinland-Pfalz. Unternehmen können in einem KlimaFolgenCheck eine Selbstbewertung Klimarisiken durchführen.

Best Practice Datenbank im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz

Im Rahmen des Projektes KlimaFolgenDialog wird das Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz(www.kwis-rlp.de) um eine Datenbank ergänzt, in der gute Beispiele (Best Practice) zum Umgang von Unternehmen mit dem Klimawandel vorgestellt werden sollen. Sie haben in Ihrem Unternehmen bereits erfolgreiche Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel umgesetzt und möchten in die Datenbank aufgenommen werden? Dann nehmen Sie Kontakt mit dem Institut für Technologie und Arbeit (ITA) auf. Hier das Kontaktformular Erfassung KlimaFolgenDialog.

 

 

Referat Umwelt

Standort
Referat Umweltschutz
Lauterstraße 2
Rathaus Nord (Eingang Lauterstraße)
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1150
  • 0631 365 - 1159
  • E-Mail
  • Webseite
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr

Referat Umwelt

Standort
Referat Umweltschutz
Lauterstraße 2
Rathaus Nord (Eingang Lauterstraße)
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 1150
  • 0631 365 - 1159
  • E-Mail
  • Webseite
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Do
    08:00 - 12:30 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr

    Fr
    08:00 - 13:00 Uhr