• 16 /
    24°C
    ,
    25. Mai 2019
Das Rathausfoyer

Rote Dauerkennzeichen für Kfz-Händler

Inhalt

Allgemeine Informationen

Möchte ein Kfz-Händler, eine Kfz-Werkstatt oder ein Kfz-Teilehersteller regelmäßig Probe- und Überführungsfahrten mit außer Betrieb gesetzten Fahrzeugen durchführen, so sind hierfür rote Dauerkennzeichen vorgesehen.

Voraussetzungen
Kfz-Händler, Kfz-Werkstatt, Kfz-Teilehersteller oder ähnliches Berufsbild
Regelmäßige Nutzung des Kennzeichens
Außerbetriebgesetzte Fahrzeuge
Persönliche Zuverlässigkeit Die persönliche Zuverlässigkeit muss durch die Zulassungsbehörde geprüft werden. Hierzu ist es erforderlich, zusammen mit dem Antrag eine Kopie des Führerscheines einzureichen, damit eine Anfrage beim Verkehrszentralregister durchgeführt werden kann. Die Ausstellung und Übersendung des vom Antragsteller selbst beantragten Führungszeugnisses nimmt etliche Tage in Anspruch.

Hinweise
Die Vergabereihenfolge der roten Kennzeichen erfolgt numerisch fortlaufend. Es können hierzu leider keine Wünsche bestimmter Ziffern(Kombinationen) erfüllt werden. Wir weisen darauf hin, dass wir aufgrund des § 1 des "Landesgesetzes über die Entrichtung rückständiger Kosten im Verfahren der Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr" zu prüfen haben, ob keine rückständigen Kosten aus vorausgegangenen Zulassungsvorgängen bestehen. Erst dann ist eine Zulassung möglich! Eine Zulassung ist auch dann nicht möglich, wenn Kfz-Steuer-Rückstände bei einer Finanzverwaltung vorliegen!


Notwendige Unterlagen

Formloser Antrag mit Begründung
Personalausweis oder Reisepass
Führerschein bzw. Führerscheinkopie
Elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nr.) oder Versicherungsbestätigung (Deckungskarte) - für ""rote Kennzeichen""
Aktuelles Führungszeugnis (Beantragung im Bürgercenter)
Gewerbeanmeldung
Mietvertrag/Kaufvertrag über Gewerbe-Grundstück/Stellplatz
Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer
Nachweis des in der Einzugsermächtigung genannten Kontos (EC-Karte oder Kontoauszug, bei Firmen auch Briefkopfbogen mit Bankdatenaufdruck) Liegt für die Zulassung kein gültiger Personalausweis mit aktueller Anschrift, sondern lediglich ein Reisepass vor, werden gegen eine Verwaltungsgebühr von 5,10 EUR die Adressdaten im Einwohnermeldeamt abgerufen. Sollte eine aktuelle (nicht älter als 3 Monate) Meldebescheinigung vorhanden sein, gilt diese auch als Nachweis der Anschrift


Gebühren

Beantragung Kennzeichen 123,20
   
   

Bei den hier aufgeführten Verwaltungsgebühren handelt es sich lediglich um eine Grundgebühr für den entsprechenden Vorgang welche jedoch variieren kann.
 


Rechtsgrundlagen

§ 16 Abs. 3 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)


Standort

KFZ - Zulassungsstelle
(Hinweis: Annahmestopp vor Ablauf der Öffnungszeit möglich)
Merkurstraße 45
67663 Kaiserslautern

Dienstleistungsgruppen


Alle Dienstleistungen
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern