• -6 /
    2°C
    ,
    23. Feb. 2019
Rathaus und Rathausvorplatz von oben
Verkehrsumlegung Neue Stadtmitte

Ab 22. Oktober Vollsperrung der Fruchthallstraße

Kaiserslautern, 20.10.2014

Am 23. Oktober 2014 beginnen die Bauarbeiten zur zukünftigen Gestaltung der Fruchthallstraße und vorderen Richard-Wagner-Straße. In Zuge dessen muss der Umleitungsverkehr neu organisiert werden. Dazu werden die Fruchthallstraße und die vordere Richard-Wagner-Straße im Einmündungsbereich zur Fruchthallstraße ab

22. Oktober 2014, zwischen 18 und 20 Uhr komplett gesperrt.

 

Die Umleitung erfolgt für den aus Westen (Königstraße) kommenden Verkehr über die Humboldtstraße und Maxstraße bis zum Knoten Burgstraße. Von dort kann man, wie es die künftige Verkehrsführung auch vorsieht, rechts in die Burgstraße einbiegen, um in die Schneiderstraße zu fahren. Da für die Bauarbeiten am K in Lautern noch Stellflächen benötigt werden, kann die Maxstraße zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht für den Gegenverkehr in Richtung Pariser Straße geöffnet werden. Hier bleibt es bei der seit Juli 2014 eingerichteten Umleitungsstrecke des von Osten nach Westen fließenden Individualverkehrs über die Ludwigstraße, Lauterstraße und Kennelstraße. Die Pariser Straße ist für die Dauer der Baumaßnahme von der Apostelkirche bis zur Humboldtstraße im Gegenverkehr jeweils einspurig befahrbar.

 

„Es sind die letzten Umleitungsmaßnahmen für den Autoverkehr im Bereich um die neue Stadtgalerie bevor diese im Frühjahr 2015 eröffnet wird“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel die notwendigen Verkehrseinschränkungen. „Da ab März 2015 nur noch Busse durch die Fruchthallstraße fahren werden, haben wir bereits jetzt die Umleitungswege vom Westen der Stadt (bis auf den Gegenverkehr in der Maxstraße, in der Pariser Straße von Mühlstraße bis Humboldtstraße und in der Humboldtstraße) so gelegt, wie man auch künftig um das „K in Lautern“ herum fahren wird. Eine weitere Umlegung des Verkehrs nach Beendigung der Baumaßnahmen ist nicht mehr notwendig.“

 

Die Buslinien der Stadtwerke Kaiserslautern  fahren ebenfalls ab der Königstraße bzw. Richard-Wagner-Straße über die Humboldtstraße sowie Pariser- bzw. Maxstraße in Richtung Stadtmitte. Die Linien 103, 106, 111 und 115 führen ab der Kreuzung Max-/Burgstraße um das Rathaus und Pfalztheater herum direkt zur Haltestelle Rathaus. Die Haltestelle Schillerplatz entfällt bei diesen Linien. Die Linien 101, 104 und 114 verkehren in Gegenrichtung durch die Burgstraße (an der Kaiserpfalz vorbei), rechts über die neue Stichstraße zum Schillerplatz. Bei allen genannten Linien entfällt die Haltestelle Fackelwoogstraße. 

 

Von Osten kommend bleibt es bei der bestehenden Umleitung der SWK-Busse. Diese fahren weiterhin unter teilweiser Einbahnstraßenregelung über die Kennelstraße in die Pariser Straße.

Aktuelle Informationen unter www.swk-kl.de/busverkehr/fahrplaene/fahrplanaenderungen.html

 

Auch die Saar-Pfalz-Bus-Linien werden den örtlichen Gegebenheiten angepasst: Während der Sperrung der Fruchthallstraße werden die Ersatzhaltestellen „Königstraße“ und Fackelpassage eingerichtet. Die bisherigen Umleitungsstrecken stadtauswärts über die Ersatzhaltestellen „Pflaumenbaum“, „Hotel Lauterbach“ und „Burgstraße“ bleiben bestehen.

Aktuelle Informationen unter www.saarpfalzbus.de

 



Autor/in: Nadin Robarge - Pressestelle
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Stadt Kaiserslautern
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
Kontakt
Pressestelle
Rathaus
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern