Reisepass, vorläufiger

Zur Erledigung Ihres Anliegens im Bürgercenter benötigen Sie zwingend einen Termin. Bitte vereinbaren Sie diesen nach Möglichkeit selbst über die Homepage der Stadtverwaltung Kaiserslautern.
Einen beantragten Personalausweises oder Reisepasses können Sie ohne Termin im Bürgercenter abholen.

Bei Einreise aus dem Ausland müssen Sie die Vorschriften unter anderem der jeweils geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (CoBeLVO) zwingend beachten. Wenn Sie aus einem Risikogebiet nach Deutschland/Rheinland-Pfalz einreisen, haben Sie sich für die Dauer von 10 Tagen nach der Einreise in Ihrer Wohnung abzusondern. Sie unterliegen somit einer häuslichen Quarantäne und dürfen Ihre Wohnung nicht verlassen. Eine Vorsprache im Bürgercenter ist in diesem Zeitraum gesetzlich nicht möglich! Ob eine der in den §§ 20 und 21 CoBeLVO aufgeführten Ausnahmen im Einzelfall bei Ihnen vorliegt, müssen Sie telefonisch mit uns abklären. Zur Terminvereinbarung und bei der Vorsprache im Bürgercenter müssen Sie uns zwingend das Datum Ihrer Einreise nach Deutschland nachweisen.

Inhalt

Allgemeine Informationen

Da die Reisepässe von der Bundesdruckerei in Berlin angefertigt werden, nimmt die Bearbeitung einige Wochen in Anspruch. Benötigt der Antragssteller den Reisepass früher und ist eine rechtzeitige Ausstellung des Reisepasses im Expressverfahren nicht möglich, kann ausnahmsweise ein vorläufiger Reisepass ausgestellt werden. Die Dringlichkeit der Ausstellung muss, z. B. durch Vorlage der Reiseunterlagen, nachgewiesen werden. Der vorläufige Reisepass ist maximal 1 Jahr gültig und kann nicht verlängert werden.

Das Dokument wird im Bürgercenter ausgestellt und kann direkt mitgenommen werden.

Voraussetzungen
Der Antragsteller muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und mit Hauptwohnsitz in Kaiserslautern gemeldet sein.

Wenn ein wichtiger Grund vorliegt, kann in Ausnahmefällen beim Vorliegen einer Zustimmung der Hauptwohnsitzmeldebehörde ein Reisepass von einer unzuständigen Passbehörde ausgestellt werden. Der wichtige Grund ist nachzuweisen.

Wegen der notwendigen Unterschrift und der Überprüfung der Identität muss der Antragsteller persönlich erscheinen (auch der Jugendliche unter 16 Jahren).

Hinweise
www.bundesdruckerei.de
www.auswaertiges-amt.de
www.bmi.bund.de

 


Notwendige Unterlagen

Ein aktuelles biometrisches Lichtbild (Größe 35x45 mm, ohne
Rand) entsprechend der Fotomustertafel (s. Link unter „Internetadressen“).

Soweit vorhanden sind bisheriger Reisepass, Kinderreisepass oder Personalausweis mitzubringen.

Wird erstmals ein Reisepass beantragt, sind zum Nachweis der Identität sonstige Identitätspapiere vorzulegen, z. B. Geburts-, Heiratsurkunde, Stammbuch, Personalausweis.

Bei Minderjährigen muss der Antrag auch vom gesetzlichen Vertreter (Vater, Mutter oder Vormund) unterschrieben werden. Bei nicht getrennt lebenden Eltern genügt es jedoch, wenn nur ein Elternteil mit seinem Ausweis erscheint und schriftlich erklärt, dass der andere Elternteil mit der Ausstellung einverstanden ist.

Bei Betreuungen oder Pflegschaften, die das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfassen, ist die Bestellungsurkunde/der Gerichtsbeschluss vorzulegen. Bei Spätaussiedlern sind zusätzlich der Registrierschein, die Bescheinigung über die Spätaussiedlereigenschaft nach § 15 Bundesvertriebenengesetz und Bescheinigung über Namensänderung mitzubringen."


Gebühren

Vorläufiger maschinenlesbarer Reisepass
26,00


Rechtsgrundlagen

Passgesetz, Passverordnung


Standort

Bürgercenter
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern
  • 0631 365 - 2538
  • 0631 365 - 2772
  • buergercenter@kaiserslautern.de
  • Öffnungszeiten
  • Mo - Mi
    08:00 - 16:00 Uhr
    Do
    09:00 - 18:00 Uhr
    Fr
    08:00 - 12:00 Uhr
    Bitte beachten Sie evtl. Hinweise auf der Startseite.

    Annahmestopp vor Ablauf der Öffnungszeit möglich. Bei den Öffnungszeiten des Bürgercenters handelt es sich um Bearbeitungszeiten und nicht um Kundenannahmezeiten. Bitte ziehen Sie daher die aktuelle Wartezeit (siehe Startseite www.kaiserslautern.de) vom Öffnungszeitende ab. Dies stellt dann die letztmögliche Kundenannahmezeit dar. Bitte beachten Sie, dass montags ganztägig und donnerstags ab 16:00 Uhr der Besucherandrang am höchsten ist und daher mit langen Wartezeiten zu rechnen ist.


Dienstleistungsgruppen